Start head 1b

 

Unser Unternehmen unterstützt die Initiative

     

 

 

Herzlich Willkommen bei der Standortmarke Ostfriesland

"Weiter Ostfriesland" mit dem Auftritt www.ostfriesland.work ist eine Initiative aus der Region. Wir arbeiten dafür, dass Ostfriesland neben seinem starken Ruf als Urlaubsziel auch als Ort zum Leben und Arbeiten bekannter wird.

Denn auch Ostfriesland muss aktiv werden, um Fachleute und Nachwuchskräfte für seine Wirtschaft und Studierende für die Hochschule Emden/Leer zu gewinnen. Dazu soll die Region bekannter werden als ein Standort, an dem man hervorragend arbeiten und leben kann – einschließlich spannender Karrieremöglichkeiten in allen Sektoren. Im Tourismus ist Ostfriesland längst attraktiv und begeistert zunehmend auch junge Menschen. Ostfriesland punktet dazu überragend bei Merkmalen wie „Steht für Erneuerbare Energien“ oder „Intakte, gesunde Umwelt“. Diese Stärken möchten wir auf die wirtschaftliche „Standortmarke Ostfriesland“ ausdehnen.

Und dafür suchen wir auf dieser Seite weitere Partner.

„weiter“ Ostfriesland – die gemeinsame Kampagne zur eigenen Standortmarke

Firmen können in ihre eigene Arbeitgebermarke gezielt investieren. Doch die für alle Firmen einer Region wirksame Standortmarke lässt sich so nicht verbessern. Erst im Verbund vieler Kommunikationsetats wird das möglich – dann sogar ohne hohe Zusatzkosten, wenn sich alle nur gut koordinieren. Dazu wurde dieses Kampagne ins Leben gerufen.
Da Ostfriesland bereits eine sehr hohe bundesweite Bekanntheit genießt, sind ihre Erfolgsaussichten sehr gut. Und: wir arbeiten mit bestehenden Initiativen aktiv zusammen und konzentrieren uns selbst auf den Zusatznutzen der Standortmarke Ostfriesland.

Marketingziel

Zur Zeit steht Ostfriesland noch nicht für „Karriere“. Über 90% aller Befragten* beurteilten die Chance für Karriere in Ostfriesland als „nicht vorhanden“ oder lediglich „auch vorhanden“.
Das soll sich ändern. Ostfriesland setzt sich ein sportliches Ziel und will die mittlere Zustimmung zum Merkmal „Karriere“ messbar steigern.

Wenn die Region sich in ihren Stellenanzeigen, im Auftritt ihrer Unternehmen im Internet, auf Messen, auf Verpackungen, in Prospektmaterial und eigenen Kampagnen künftig dauerhaft und aktiv, viel aktiver als heute, verlässlich, wiedererkennbar und überzeugend präsentiert, müssen wir ähnliche Werte wie beispielsweise das benachbarte Emsland in wenigen Jahren erreichen und weiter erhöhen können.

Abb.: Wie ausgeprägt ist der Standortfaktor „Spannende Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten“ in ihrer Region?

 karriere01

 Mehr Marktdaten unter „downloads“.

Das Zeichen führen

In der Startphase führen wir das Signet "weiter - ostfriesland.work", weitere Signets werden folgen.

Es steht allen Partnern der Kampagne kostenlos und unbegrenzt zur Verfügung, solange es in einem Kontext benutzt wird, der der Standortmarke nützt, wenigstens nicht zuwiderläuft.logo weiter

Das gute Image der Region kann so auch mit wenig Aufwand und praktisch kostenfrei in Ihren Inseraten, Social Media Auftritten, Verpackungen, Produkten und Werbegeschenken sichtbar werden. 

Zackenmarke Schreibblöcke

 

Mein/Unser Unternehmen unterstützt die Initiative

 

Der Wirtschaftsstandort Ostfriesland soll nachhaltig bekannter werden und künftig deutlicher für „Karriere“ stehen als bisher. Die Kampagne WEITER OSTFRIESLAND verfolgt dieses Ziel und lädt dazu alle Unternehmen ein, Ostfriesland im eigenen Erscheinungsbild mitzubewerben.

Unser Unternehmen unterstützt die Initiative

 

Unterstützen
Mitglied werden
Kontaktdaten

Anmeldeformulas als PDF

 

 
 

Sie möchten Ihre Stellenanzeigen hier platzieren? Dann werden Sie einfach Mitglied unserer Initiative und übermitteln uns Ihre gewünschten Bewerberprofile.

Unsere Vision

Ostfriesland soll künftig moderner, hochwertiger und kompetenter auftreten als heute. Dafür steht seit 2004 die Arbeit des Vereins Region Ostfriesland e.V. Die Anmeldung der regionalen Verbandsmarke war dabei nur der erste Schritt.

logo ostfriesland

Wir bieten aus laufender Marktforschung eine tragfähige „corporate identity“ für Ostfriesland und pflegen dazu einen Gestaltungsrahmen, der es leichter macht, regional erkennbar aufzutreten und dabei auch noch Geld zu sparen: auch im Design vermeiden Standards Einrichtzeiten und schaffen neben einer professionellen Erscheinung auch die nötige Routine.

Im Tourismus ist die Marke längst etabliert, ab 2018 arbeiten wir intensiv daran mit, auch den Wirtschaftsstandort Ostfriesland unter diesem Namen bekannt zu machen und dabei die bereits hohe touristische Bekanntheit zu nutzen, möglichst so, dass beide Sektoren dabei auch voneinander profitieren. Generell sind wir die eine Plattform in Ostfriesland, zu der jede Ostfriesin, jeder Ostfriese, Fans und Freunde der Region, aber auch allle  Kommunen, Verbände, Parteien und auch ungebundene Initiativen gleichen Zugang haben auf der wir  quer über alle Sektoren für wichtige Themen zusammenfinden.

Vorstandsvorsitzender ist derzeit der Präsident der Hochschule Emden/Leer, sein Stellvertreter leitet den regionalen Bauernverband, den LHV Landwirtschaftlichen Hauptverein Ostfriesland. Tourismus, Wirtschaft, Naturschutz, Kultur und Bildung, Gemeinden, Städte und der Landkreis Aurich sowie die Kreisfreie Stadt Emden sind ebenfalls vertreten.

www.marke-ostfriesland.de

 
 

Hochschule Emden/Leer

Moderne Hochschule mit persönlichem Flair

Studieren in Emden oder Leer – das bedeutet: studieren an einer modernen Hochschule mit persönlicher Atmosphäre. Neben der Vermittlung des fachlichen Know-hows gehören die Förderung von Kreativität und Teamfähigkeit und die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen zu den wesentlichen Ausbildungszielen. Engagierte Professorinnen und Professoren, die effiziente Lehrmethoden einsetzen und denen eine persönliche Betreuung ihrer Studierenden wichtig ist, machen das Studium zusätzlich attraktiv.

Beste Bedingungen zum Lernen und Leben

Ostfriesland bietet optimale Bedingungen für ein konzentriertes und kostengünstiges Studium. Die Lebenshaltungskosten in den mittelgroßen Städten Emden und Leer sind für Studierende geringer als in den Ballungsgebieten. Zu Fuß oder per Fahrrad gelangen Studierende schnell und preiswert von der Stadtmitte zur Hochschule. Auf dem Campus befinden sich alle wichtigen Einrichtungen für das Studium unter einem Dach. Diverse sportliche Angebote – besonders im Bereich des Wassersports –, Kunst, Kultur und eine vielfältige Kneipenszene sorgen für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung.

Nachhaltigkeit ganz vorn im Leitbild

Die Hochschule setzt sich intensiv für eine nachhaltige Gesellschaftsentwicklung ein. Studierende werden gefordert und befähigt, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und ihr Handeln an den Grundsätzen einer nachhaltigen Entwicklung zu orientieren. Forschungsaktivitäten suchen Lösungen der großen Zukunftsfragen in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Gesellschaft. Als Institution in Ostfriesland trägt die Hochschule auch dazu bei, die Idee der Nachhaltigkeit in der Region wirtschaftlich und geistig zu verankern.

www.hs-emden-leer.de

 

Greentech Ostfriesland

Die Netzwerkinitiative greentech OSTFRIESLAND hat das Ziel, Ostfriesland zur Modellregion für nachhaltige Umwelttechnologie zu machen und das in der Region vorhandene Potenzial in diesem Bereich zu bündeln.

Es gibt viele innovative „grüne Projekte“ innerhalb und außerhalb der Hochschule. Auf dem Gebiet angewandter Forschung befasst sich die Hochschule Emden/Leer seit Jahren besonders mit regionalen Fragestellungen der Energie- und Umwelttechnik. Wie Hochschulpräsident Prof. Dr. Gerhard Kreutz betont, soll zum einen das Know-how der Hochschule im Bereich grüne Technologien genutzt werden.

Zum anderen bietet die Initiative auch den kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Region die Möglichkeit, sich einzubringen und damit sich und den Wirtschaftsstandort Ostfriesland zu stärken. Niedersachsenweit leisten die Hochschule, die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK), die Stadt Emden mit der Zukunft Emden GmbH sowie die Handwerkskammer für Ostfriesland (HWK) damit Pionierarbeit.

http://greentech-ostfriesland.de/

logo ostfriesland

(c) Region Ostfriesland e.V.

Geschäftsstelle:
Brigitte Nolopp
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0) 177 - 659 46 88

logo hochschule greentech
Hochschule Emden/Leer

mit Greentech Ostfriesland

Constantiaplatz 4
D - 26721 Emden

Der Präsident:
Prof. Dr. Gerhard Kreutz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0) 4921 - 807 - 1002

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.